PIPAC - Titelbild

PIPAC

Die „Pressurized IntraPeritoneal Aerosol Chemotherapy (PIPAC)“ für die Bauchhöhle und ihr Schwesterverfahren für die Brusthöhle (PITAC)

Von der Pressurized IntraPeritoneal Aerosol Chemotherapy (PIPAC) in der Bauchhöhle und im Brustkorb (PITAC) können möglicherweise viele Patienten profitieren, bei denen die konventionelle systemische Chemotherapie nicht ausreichend wirksam ist und die Kriterien für die zytoreduktive Chirurgie und die HIPEC nicht erfüllt sind. Diese Bauchfellkrebspatienten, darunter auch viele junge Patienten, können zurzeit kaum effektiv behandelt werden.

Mit der Pressurized IntraPeritoneal Aerosol Chemotherapy (PIPAC) haben wir eine weitere Therapiemethode entwickelt, bei der die Chemotherapie während einer Laparoskopie (Schlüssellochchirurgie) unter Druck in Aerosolform appliziert wird. Diese Therapie wird sehr gut vertragen. Die Analysen haben deutliche pharmakologische Vorteile gezeigt, sowohl gegenüber der systemischen Chemotherapie als auch gegenüber der HIPEC. In ersten Anwendungen am Menschen hat sie vielversprechende Ergebnisse erbracht.

Die Druck-Aerosolchemotherapie (Pressurized IntraPeritoneal Aerosol Chemotherapy, PIPAC) ist eine innovative Methode der intraperitonealen Chemotherapie beim Bauchfellkrebs (Peritonealkarzinose), dessen Grundprinzip 2000 erstmals publiziert wurde und deren ersten Anwendung am Menschen Ende 2011 am Evangelischen Krankenhaus Bielefeld durch Prof. Reymond erfolgte. Aufgrund der besseren Nutzung von physikalischen Eigenschaften (Druckanwendung, Gasform) ist die PIPAC in der Lage, Medikamente in Körperhöhlen des Menschen (wie z. B. im Bauchraum oder im Brustkorb) besonders wirksam zu verabreichen, es werden lediglich 10% einer systemischen Chemo-Dosis benötigt, Während der PIPAC werden Medikamente eingesetzt, deren Wirksamkeit auf eine bestimmte Tumorart schon anderweitig bewiesen wurde.

 

 

Aktuell

15. + 16.05.2017
PIPAC - Workshop in Candiolo, Turin, Italien

20.04.2017
First Scandinavian PIPAC Symposium in Ödense, Denmark

13. + 14.02.2017
PIPAC
Workshop in Lausanne, Schweiz

16.11.2016
3rd International PIPAC Symposium, Baltimore, USA, Mercy's Cancer Center

mehr...

Kontakt

Capnomed GmbH

Gewerbestraße 10
78667 Villingendorf

fon: +49 (0) 741 / 270698-60
fax: +49 (0) 741 / 270698-10

E-Mail: info@capnomed.de